> Infos & Service > Aktuelles

Aktuelles


Nächste Expertensprechstunde am 21. November 2018, 14 bis 16 Uhr

Jugendliche mit FASD in der Pubertät – eine Herausforderung für alle

Angefangen hat es bei vielen mit einer ziemlich späten Diagnose. Dem vorangegangen ist oft eine lange Suche nach den Gründen der Auffälligkeiten der Kinder, wie z.B. dem häufigen Schulversagen, den vielen Schulwechseln, dem Ausgeschlossen werden, dem vielen Vergessen und der auffallend schwierigen Phase beim Übertritt in die Pubertät. Cool sein, mit Freunden um die Häuser ziehen – nicht selten geraten Jugendliche mit FASD dabei in falsche Kreise, sind zur falschen Zeit am falschen Ort und geraten so in Gesetzeskonflikte. Wie können Eltern ihre Kinder beim Erwachsenwerden begleiten, welchen Rahmen schaffen und an welche Stellen können sie sich wenden?

Unsere autodidaktische Expertin Susanna Zeltinger, Pflegemutter eines Jugendlichen mit FASD und Gründerin der Kölner Selbsthilfegruppe für Eltern von Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit FASD, informiert und berät interessierte Eltern am Mittwoch, 21. November 2018 von 14 – 16 Uhr unter Telefon: 0221 / 2762414.

Übrigens werden die wichtigsten Fragen und Antworten bisheriger Sprechstunden zusammengefasst und sind in unserem Archiv abrufbar.


Neue FASD-Selbsthilfe in Rhein-Erft

Für Pflegeeltern von Kindern mit FASD startet im November eine neue Selbsthilfegruppe für den Rhein-Erft-Kreis - ein weiterer Puzzlestein auf der FASD-Netzwerkkarte im Rheinland!

Vernetzung, Austausch und gegenseitige Unterstützung sind Ziele dieser neuen Gruppe, die sich zum ersten Mal am 9. November in Bedburg trifft. Bis zum 2. November können sich Interessierte direkt bei der Initiatorin Claudia Esser anmelden.


Neuer Dokumentarfilm FASD als Bildungsmedium erschienen

"Aus dem Kopf gefallen - Eine Filmreihe über junge Menschen mit FASD und ihre Überlebenshelfer"

Pünktlich zum "Tag des alkoholgeschädigten Kindes" am 9. September erschien der neue und in seiner Form einzigartige FASD-Film "Aus dem Kopf gefallen". Die dokumentarische Filmreihe portraitiert Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit fetalen Alkoholspektrumsstörungen (FASD). Dabei begleitet die Kamera sie in ihrer Pflegefamilie, Schule, berufsvorbereitender Bildungsmaßnahme und Behindertenwerkstatt. "Als Mensch mit Behinderung bist Du anders, aber ich bin nochmal anders", sagt Vivien. Sie ist 15 Jahre alt und hat FASD.

Geschildert wird aus Sicht der Betroffenen sowie ihr Umgang mit der Behinderung FASD und ihr Erleben im Alltag. Zudem kommen ExpertInnen zu Wort u.a. zu folgenden Themen: Was bedeutet die Diagnose FASD für die Familie, welche Bewältigungsstrategien gibt es für Familie und Kind?

Dieser Videofilm ist in Kooperation von Fachzentrum für Pflegekinder mit FASD Köln und dem Medienprojekt Wuppertal eV, Deutschlands renommierter Jugendvideoproduktion, entstanden und ist jetzt als Bildungsmedium für Fortbildungen, Aufklärung und Prävention in z.B. Schulen, Jugendeinrichtungen, Pflege-/Adoptivelterngruppen sowie für Fachkräfte direkt beim Medienprojekt Wuppertal erhältlich.


Per Newsletter aktuell informiert

Unser Newsletter informiert regelmäßig und aktuell über Termine, Veranstaltungen, Aktionen und Publikationen sowie alles Wissenswerte rund um FASD. Einfach per Mail registrieren lassen.

Aktuelles

Telefonisch & Persönlich:

Jugendliche mit FASD in der Pubertät

Nächste Expertensprechstunde am 21. November 2018 mit Susanna Zeltinger aus Köln.

Neue Selbsthilfegruppe in Rhein-Erft

Und wieder organisieren sich Pflegeeltern: Die neue Gruppe startet am 9. November 2019 in Bedburg.


Neuer Dokumentarfilm FASD

Aus dem Kopf gefallen

Diese Filmreihe über Menschen mit FASD ist jetzt als Bildungsmedium erhältlich.

drucken