> FASD-Beratung > Fortbildungen > Fortbildungsangebote extern

Elternkurs am 28. März 2019 bei der Lebenshilfe Viersen eV: „FASD – die unsichtbare Behinderung“

In dem Kurs werden betroffene Eltern ins Thema FASD eingeführt. Der Kurs will informieren, zum Nachdenken anregen und den Eltern einen Ansatz für ihren Alltag zu Hause an die Hand geben. Die Referenten Sabine Leipholz und Uwe Kamphausen aus Brüggen haben dieses Angebot bei der Lebenshilfe Viersen eV initiiert. Darüber hinaus leiten sie auch die FASD-Elterngruppe, die sich das nächste Mal am 31. Januar 2019 trifft.

FASD-Elternkurs Lebenshilfe Viersen eV

FASD-Elterngruppe


Kinder mit Fetalen Alkoholspektrumstörungen (FASD)

Gruppen-Clown oder Systemsprenger?

Eine Fortbildung des Instituts für Soziale Arbeit eV in Münster, dem Fachinstitut für Kinder- und Jugendhilfe in NRW. Die Fortbildung richtet sich an Leitungen, MitarbeiterInnen und stellvertretende Leitungen, FachberaterInnen und KoordinatorInnen von Familienzentren und Kitas.

Ziel des Seminars ist es, grundlegendes Wissen über FASD zu vermitteln, Einblicke in pädagogisch-therapeutische Interventionen zu geben sowie sozialrechtliche Fragen und gelingende Systemübergänge zu erörtern.

Am Montag, 6. Mai 2019 in Köln mit ReferentInnen des Fachzentrum für Pflegekinder mit FASD Köln.

Zum Veranstaltungsprogramm


drucken