Aktuelles2020-06-14T10:29:29+02:00

Aktuelles


Fallbeispiele von Kindern mit Behinderung und ihren Familien in der Corona-Zeit

Wie ergeht es eigentlich Kindern mit Behinderung und ihren Familien in der Corona-Zeit? Diese langanhaltende Ausnahmesituation zeigt wie unter einer Lupe die Anfälligkeit individueller Betreuungssettings in Familien, aber auch die Flexibilität und Kooperationsbereitschaft von Betreuungs- und Hilfesystemen. Das Thema Entlastung der Familien hat dabei einen hohen Stellenwert: Durch Homeschooling, Schulbegleitung im häuslichen Umfeld und Zugang zur Notbetreuung.

Das FASD-Fachzentrum hat einige „best practice“ sowie weniger gelingende Fallbeispiele und Erfahrungen zusammengestellt. Allen Beispielen gemeinsam ist, dass sich durch eine individuelle und kooperative Herangehensweise Hilfen in Familien installieren lassen konnten und können. Auch eine Flexibilisierung von Schule sollte möglich sein. Hier engagieren sich inzwischen Eltern- und Fachverbände für die Belange und Inklusion der Kinder mit Behinderung bei Kita- und Schulöffnungen.

Welche Erfahrungen haben Sie gemacht? Das Fachzentrum lädt dazu ein, eigene anonymisierte Erfahrungen einzusenden. Ziel ist es, aufgrund dieser breiteren Datenbasis Stolpersteine und Gelingensfaktoren herauszuarbeiten und auf fachlicher Ebene Lösungsmöglichkeiten einzufordern und zu entwickeln.

Einfach per Mail einsenden an info@fasd-fz-koeln.de .


Schreiende Babys und belastete Eltern

Andauerndes Babygeschrei kann für Eltern sehr belastend sein und sie an ihre Grenzen bringen. Dabei ist Schütteltrauma eine der größten Gefahren für Babys. Über Risiken, Exitstrategien und Hilfen informiert dieses neue Video der Kinderschutz-Zentren mit Entlastungsoptionen für Eltern und Berühigungsmöglichkeiten des Säuglings.


Per Newsletter aktuell informiert

Unser Newsletter informiert regelmäßig und aktuell über Termine, Veranstaltungen, Aktionen und Publikationen sowie alles Wissenswerte rund um FASD. Einfach per Mail registrieren lassen.

Aktuelles