Aktuelles2020-05-25T22:52:36+02:00

Aktuelles


Schreiende Babys und belastete Eltern

Andauerndes Babygeschrei kann für Eltern sehr belastend sein und sie an ihre Grenzen bringen. Dabei ist Schütteltrauma eine der größten Gefahren für Babys. Über Risiken, Exitstrategien und Hilfen informiert dieses neue Video der Kinderschutz-Zentren mit Entlastungsoptionen für Eltern und Berühigungsmöglichkeiten des Säuglings.


Corona aktuell

Eine Zusammenstellung ausgewählter Themen.

Studie zu Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Menschen mit Behinderung und ihre Familien

Kinder mit Behinderungen gelangen in der Corona-Pandemie leider spät, aber doch zunehmend in den Fokus. Umso wichtiger, nun die Diskussion und Geschicke mitzugestalten. Dazu bietet diese internationale Studie aktuell Gelegenheit und bittet um aktive Mithilfe – je mehr mitmachen, desto besser! Der Online-Fragebogen richtet sich an Familien, Eltern oder Betreuungspersonen von Menschen mit besonderen Bedürfnissen (z.B. Fetales-Alkohol-Syndrom, Williams-Beuren-Syndrom, Autismus-Spektrum-Störung, Down-Syndrom, usw.) und ist bequem von zu Hause aus in etwa 30 Minuten auszufüllen. In Deutschland gehört Prof. Dr. Ingolf Prosetzky, Hochschule Zittau/Görlitz, Fakultät Sozialwissenschaften, zum Forscherteam.

Vormundschaft und Kontaktgestaltung

Das Bundesforum Vormundschaft und Pflegschaft aktualisiert auf seiner Seite regelmäßig Informationen zur Ausübung der Vormundschaften in der Corona-Krise. Z.B. Zur Kontaktgestaltung mit kleinen Kindern und Kindern mit Behinderung, Übersicht über aktuelle Betretungsverbote stationärer Einrichtungen und Ausnahmen, Übersicht über die aktuellen Kinderbetreuungsregelungen der Länder. Jede Änderung und Ergänzung ist mit Datum versehen, so dass die Aktualität direkt erkannt werden kann.

Innovative Jugendhilfe in Zeiten von Corona: Forum Transfer mit Konzepten für Handlungsfelder freier und öffentlicher Träger

Die Plattform für Fachkräfte und Verantwortliche in der Jugendhilfe (gefördert von Familienministerin Giffey) enthält aktuelle Hinweise und Empfehlungen sowie fachlich systematisierte Beispiele „guter Praxis“, wie die Arbeitsfähigkeit der Kinder- und Jugendhilfe unter den Bedingungen der „Corona“-Pandemie und für die Zeit bis zu einer wiederkehrenden Routine gesichert und weiterentwickelt werden kann. Die Themen und Felder der Kinder- und Jugendhilfe werden schrittweise ausgeweitet und kontinuierlich mit Inhalten gefüllt. Aktive Mithilfe und Erfahrungsaustausch ist explizit erwünscht.

Kindertagesbetreuung

Ausführliche Informationen zu Kita und Tagespflege in der Corona-Krise mit Verordnungen z.B. zum Betretungsverbot, Betreuung von Kindern von Schlüsselpersonen, Fachempfehlungen etc., liefert die Kita.NRW –Seite des Familienministeriums des Landes NRW. Eltern, Jugendämter & Träger sowie Fachkräfte & Beratung erhalten jeweils die für sie relevanten Informationen.

Corona in Leichter Sprache

Auf dieser Internet-Seite gibt es aktuelle Informationen über das Corona-Virus. Alle Informationen sind in Leichter Sprache. Sie erklären: Was ist das Corona-Virus? Was verändert sich durch das Corona-Virus? Und wie verändert sich mein Leben dadurch? Mit zahlreichen Links, Material-Sammlung, Tipps für die Freizeit.

Krankheitssymptome – Fragebogen Charité Berlin

Bei Unsicherheit, wie mit Krankheitssymptomen angesichts der aktuellen Situation umzugehen ist, hilft eine Anwendung des Klinikums Charité in Berlin weiter. Der Link führt zu einem anonymen Online-Fragebogen, am Ende gibt es eine klare Handlungsempfehlung („…an wen wende ich mich jetzt?“) und die Ergebnisse können am Ende in Form eines maschinenlesbaren QR-Codes ausgedruckt werden und zum Arzt „mitgenommen“ werden.

Corona Diaries. Junge Filme gegen den Untergang

Junge Menschen filmen Ereignisse in ihrem eigenen Leben während der Corona-Krise. So entsteht ein fortlaufendes digitales Tagebuch der Krise aus junger Perspektive mit den Fragen: Welche Geschichten ereignen sich unter diesen außergewöhnlichen Umständen? Was macht das mit ihnen und den Menschen in ihrer Umgebung? Welche Probleme entstehen und was sind die positiven Seiten der Krise, wie z. B. solidarisches Verhalten, neue Freundschaften, Besinnung auf andere Werte oder gänzlich unerwartete Geschichten? Initiiert vom Medienprojekt Wuppertal eV.


Per Newsletter aktuell informiert

Unser Newsletter informiert regelmäßig und aktuell über Termine, Veranstaltungen, Aktionen und Publikationen sowie alles Wissenswerte rund um FASD. Einfach per Mail registrieren lassen.

Aktuelles